Mittwoch, 30. Juni 2010

Heimspiel 2010: Gurken Line-Up & Fanta4 Abendspecial

Vor einem Jahr wurde in Stuttgart anläßlich des 20ten Geburtstags der Fanta4 das Heimspiel ins Leben gerufen. Es wurde eine Unplugged Show mit 80 Musikern als Unterstützung für die Fantas geboten. Im Vorprogramm Christoph Sonntag (Programm kann ich leider schon vom Max-Eyth-Seefest) und die Band Mamas Gun. Von Mamas Gun war ich extrem possitiv überrascht!

Nach dem Heimspiel folgte eine A Tribute to die Fantastischen Vier CD, die in meinen Augen nicht mal die Rohlinge wert war! Aus diesem Grund habe ich sie mir nicht einmal illegal runtergeladen. (Alle Alben besitze ich selbstverständlich als Original und ggf. im Jewelcase.) Lediglich die Neuinterpretation von Die da!? durch Mamas Gun fand ich hörenswert.

Bereits im letzten Jahr wurde verlautet, dass das Heimspiel zukünftig als jährliches Festival in Stuttgart stattfinden solle. Damals wurden Bands wie z.B. Silbermond damit in Verbindung gebracht. Auch wenn ich absolut kein Sibermond-Fan bin, klang es zumindest nach hochkarätigen Bands.

Als ich dieses Jahr zum ersten Mal das Plakat zum Heimspiel2010 sah, hätte ich echt ausflippen können:

Nur beschissene Bands, die mich keinen Funken interessieren! :-(

Vor ein paar Jahren gab es mal ein Konzertevent namens Fanta4&Friends. Damals traten die Fantas, Max Herre, Fettes Brot & Clueso auf. Man war das ein geniales Event. Viele artverwandte Bands, die ich mir - bis auf Clueso - auch schon öfters einzeln angeschaut hatte. 2010 fühle ich mich von den Fantas einfach nur wahnsinnig vor den Kopf gestoßen. 65€ Eintritt, Beginn 12Uhr. Das heißt: 8 Stunden dumm rumstehen, um bei den Fantas gegen 20Uhr (?!) einen brauchbaren Platz zu haben!?

Ich bin wirklich ein Hardcore-Fanta4-Fan, der bereits bei gut 30 Konzerten war. Aber dieses Mal ziehe ich ernsthaft in Erwägung NICHT zum Heimspiel zu gehen.

Vermutlich haben die Fantas recht früh gemerkt, dass dieses Event in die Hose gehen könnte. Wie ist dies sonst anders zu erklären:

Bei jeder Tournee gab es einen Gig in Stuttgart - wieso dieses Mal nicht? Ich sehe das irgendwie als Druckmittel, damit man möglichst viele Fans zu dem überteuerten Heimspiel locken kann. Viele Fans sagen sich sicherlich: ein Konzert langt mir und würden sicherlich eher zu dem Hallen-Gig gehen (deutlich billiger & weniger Zeitaufwand).

Heute kam wenigstens ein wenig Sonne auf. Bei Facebook hab ich von einem Heimspiel-F4-Special gelesen. Für 44€ darf man direkt zur Fantashow auf das Festival-Gelände. Jetzt wird sich natürlich wieder jeder aufregen, der die vollen 65€ gezahlt hat und eigentlich auch nur die Fantas sehen wollte. Fuck the early bird, würde ich mal sagen! ;-) Wobei, wenn man soooo spät erst auf das Gelände darf, wird man das Konzert nur aus erherblicher Entfernung verfolgen können, weil man in die vorderen Absperrungen nicht mehr reinkommt...

So bleibe ich weiter gespalten und werde es mir wohl kurzfristig überlegen, ob ich gehe oder nicht.

2 Kommentare:

Billige Putzkraft 17. August 2010 um 17:12  

Ich fands auch ne Pottsauerei und bestätigt wieder einmal die Theorie, dass sich irgendwann jeder verkauft. leider.
dazu: http://pigmagazin.de/?p=4459

Spawnzon 20. August 2010 um 14:29  

Deswegen bin ich auch nicht hingegangen.

Stattdessen hab ich mir Blumentopf in Tübingen reingezogen. Da steht wenigstens noch Seele drin!

@Billige Putzkraft: Dein Artikel ist auch richtig gut geschrieben! Thumbs up

Related Posts with Thumbnails
Disclaimer: Die Autoren dieser Seite erklären ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren sich die Autoren dieser Seite hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Webseite inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

  © Blogger template 'Isolation' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP